Finde Infos zu den Städten in deiner Region


Celle an der Aller ist das südliche Tor zur Lüneburger Heide. Gegenüber dem Residenzschloss, dem bedeutensten Bauwerk der Stadt, liegt das Kunstmuseum, welches 24 Stunden am Tag geöffnet hat. Weitere Highlights sind die Fachwerkhäuser und die Otto Haesler Stiftung, ein Zentrum der Bauhausarchitektur. Jährlich findet die internationale Celler Hengstparade statt.
Lohheide ist ein bewohntes, aber gemeindefreies Gebiet in Niedersachsen und bildet zusammen mit Osterheide den Truppenübungsplatz Bergen. In der südlichen Lüneburger Heide gelegen, beherbergt es auf seinem Gebiet auch das Schloss Bredebeck am Liethbach, die Gedenkstätte des Konzentrationslagers Bergen-Belsen und die deutsche Kriegsgräberstätte.
Winsen an der Luhe, Kreisstadt im nördlichen Niedersachsen, verdankt ihren wirtschaftlichen Aufschwung der Nähe zu Hamburg. Sowohl die Landwirtschaft als auch Industriesektoren prägen die Stadt. Kulturell gesehen hat die Stadt einiges zu bieten, unter anderem das Winsener Schloss. Landschaftlich wird sie noch von den Ausläufern der Lüneburger Heide berührt.
Die Gemeinde Hambüren im idyllischen Aller-Leine-Tal in der Nähe von Celle hat gerade für Radler und Naturliebhaber viel zu bieten. Eine besondere Attraktion ist das historische Wasserkraftwerk Oldau mit dem Ausstellungsgelände und dem Haus für Kunst und Kultur mit seinen zahlreichen Veranstaltungen.
Die Gemeinde Hermannsburg liegt mitten im Naturpark Südheide in der Nähe von Celle. Für Naturliebhaber wird alles geboten, aber auch kulturell besticht die Stadt beispielsweise durch die kirchenmusikalischen Konzerte der Hermannsberger Kantorei. Weitere Kultur- und Bildungseinrichtungen komplettieren das umfangreiche Programm der Stadt.
Wietze liegt am südlichen Rand der Lüneburger Heide, rund 40 Kilometer nordöstlich von Hannover. Die Gemeinde gehört zu Landkreis Celle. Mehrere Hundert Jahre lang war Wietze bekannt wegen der Vorkommen an Erdöl in seiner Umgebung. Die Förderung des Schwarzes Goldes begann Mitte des 17. Jahrhunderts und wurde erst 1963 eingestellt.
Faßberg liegt in der Lüneburger Heide, im Norden des Landkreises Celle in Niedersachsen. Neben vielen historischen Gebäuden kann in Faßberg die "Erinnerungsstätte Berliner Luftbrücke" besichtiget werden. Hier wird gezeigt wie die Versorgung Berlins durch die Luftbrücke sichergestellt wurde.Das Wohnhaus und die Begräbnisstätte der Dichterin Felicitas Rose sind weitere Sehenswürdigkeiten.
Die Stadt Wittingen ist - wie die Nachbarstädte Peine und Gifhorn - ein Mittelzentrum im Süden der Lüneburger Heide in Niedersachsen. Gerade der liebevoll sanierte mittelalterliche Stadtkern, die idyllische Umgebung und die vielen Freizeitmöglichkeiten in der Lüneburger Heide machen Wittingen zu einem lohnenden Ausflugs- und Urlaubsziel.
Hankensbüttel liegt bei Gifhorn in Niedersachsen. Im 10. Jahrhundert an einer wichtigen Heer- und Handelsstraße gegründet, erlebte der Ort eine wechselvolle Geschichte mit zahlreichen kriegerischen Auseinandersetzungen. Zeitweise war Hankensbüttel französisch, später preußisch. Die Glocken der romanischen Kirche St. Pankratius aus dem 13. Jahrhundert gehören zu den ältesten der Region.
Die Hansestadt Salzwedel liegt im Nordwesten des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Wichtige Sehenswürdigkeiten in Salzwedel sind die Fachwerkaltstadt, sowie die Stadtbefestigungen aus dem Mittelalter. Der Märchenpark Salzwedel ist für die kleinen Besucher der Hansestadt ein interessantes Ausflugsziel. Der begehbare Rathausturm und mehrere gotische Backsteinkirchen gehören ebenfalls zu den Sehenswürdigkeiten in Salzwedel.
Klein Wieblitz ist ein Teil der Gemeinde Wieblitz-Eversdorf und liegt 5 km südwestlich der Kreisstadt Salzwedel im nördlichen Sachsen-Anhalt. Die Landschaft der Altmark lädt zu Wanderungen, Spaziergängen und Exkursionen ein und auch die malerischen Orte der Romanischen Strasse sind von hier aus leicht zu erreichen.
Winterfeld in Sachsen-Anhalt ist ein Ortsteil im Flecken Apenburg-Winterfeld und gehört zum Altmarkkreis Salzwedel. Ein jungsteinzeitliches Großsteingrab liegt östlich der Kirche am Pfarrhaus. Die Dorfkirche von Wintelfeld ist ein spätromanischer Bau aus dem 13. Jahrhunderts. Sie beherbergt in ihrem Inneren wertvolle restaurierte Wandmalereien.
Lüchow ist eine Kreisstadt im Nordosten von Niedersachsen, durch die die Jeetzel fließt. Der Drawehnhöhenzug ist eine Hügellandschaft und prägend für die natürliche Umgebung Lüchows. Der Marktplatz mit dem Ratskeller und dem alten Rathaus laden zu Spaziergängen und Kaffee ein.
Pölitz liegt in der Nähe von Bad Oldesloe in Schleswig-Holstein und gehört zum Kreis Stormarn. Der Ortsname Pölitz heißt übersetzt "Feld" oder "Feldhain". Die Umgebung von Pölitz wird "Pölitzer Schweiz" genannt und ist geprägt durch ein breites Tal. Der Ort befindet sich auf einer Erhebung und bietet einen schönen Fernblick.
Küsten liegt östlich des Naturparks Elbufer-Drawehn in Niedersachsen und gewährt mit dem Rundlingsmuseum Wendlandhof Einblick in die Architektur von Runddörfern. Im Raum Lüchow hat sich Küsten zu einer Wohngemeinde entwickelt. Dieses Programm wird weiter fortgesetzt, indem neue Bauplätze ausgewiesen werden.
Die niedersächsische Stadt Uelzen gehört zur Metropolregion Hamburg. Das Stadtbild ist geprägt von zahlreichen Fachwerkhäusern. Auch viele historische Bauwerke im Stik Backsteingotik können hier bewundert werden. Wahrzeichen der Stadt ist der im Jahr 2000 eingeweihte Hundertwasserbahnhof, der von dem Wiener Künstler Friedensreich Hundertwasser entworfen wurde.
Die Kleinstadt Bad Bevensen liegt im nördlichen Niedersachsen und ist, wie der Name schon sagt, als Kurort bekannt. Markant für die Stadt ist die Jod-Sole-Therme, die heute Schwimmbad, Sauna und Therapieräume an einem Ort vereint und den Gästen Erholung bietet.
Die niedersächsische Mittelstadt Soltau liegt in der Lüneburger Heide. Soltau befindet sich zentral zwischen Bremen, Hamburg und Hannover am Fluss Böhme. In der Stadt gibt es eine Reihe sehenswerter Kirchen, die St.Johannis-Kirche, die Lutherkirche und die St. Marien-Kirche. Das Norddeutsche Spielzeugmuseum verfolgt die Geschichte Soltaus bis weit in die Vergangenheit.
Munster ist eine Kleinstadt in der Lüneburger Heide, die in erster Linie wegen des Deutschen Panzermuseums, das zahlreiche Exponate aus der Militärgeschichte zeigt, weit über die Grenzen Niedersachsens bekannt ist. Sehenswert ist zudem das in Munster beheimatete lebensgroße Kunstwerk der Symbolfigur Lilli Marleen.
Das gemeindefreie Dorf Oerbke liegt im Landkreis Soltau-Fallingbostel in Niedersachsen. Oerbke liegt an der A7 östlich von Bad Fallingbostel. Westlich wird der Ort von der Osterheide begrenzt. Im Ort gibt es einen Friedhof der Namenlosen auf dem ca. 30.000 sowjetische Soldaten aus dem 2. Weltkrieg in Massengräbern beigesetzt sind.
Essel ist eine Gemeinde im niedersächsischen Landkreis Soltau-Fallingbostel. Die Gemeinde liegt am südlichen Ufer der Aller. Sie zeichnet sich vor allem durch die durch den Ort verlaufende Autobahn 7 aus. Zu bestaunen ist hier außerdem das Halbmeyerhaus, ein Hof mit Fachhallenhaus von 1782 und das Großköthnerhaus von 1662.
Die kleine Ortschaft Hodenhagen ist eine niedersächsische Gemeinde im Landkreis Soltau-Fallingbostel. Sie liegt im Aller-Leine-Tal an der Aller. Bekanntestes Ausflugsziel ist der Serengeti-Park, der Tier- Safari- und Freizeitpark miteinander vereint. Ebenfalls sehenswert ist die evangelische St. Thomas- und Maria-Kirche von 1768.
Die kleine Gemeinde Bomlitz in Niedersachsen ist durch die naheliegenden vorchristlichen Hügelgräber bekannt. Bomlitz ist Sitz zweier großer produzierender Betriebe. In der Lüneburger Heide gelegen, ist die Gemeinde von reichtlich Wald und den Flüssen Bomlitz und Warnau umgeben. Zudem befindet sich ein Vogelpark in unmittelbarer Nähe.